Bild: Privathaftpflichtversicherung vergleichen
Kreditkarten
Tipps zur Auswahl der besten Kreditkarte

Kreditkarten lösen das Bargeld als Zahlungsmittel immer mehr ab. Gerade in einer immer stärker zunehmenden internationalisierten Gesellschaft ist es sehr praktisch, da Kreditkarten ein nahezu überall anerkanntes Zahlungsmittel sind. Um eine sinnvolle Entscheidung treffen zu können, sollte man zunächst die verschiedenen Kreditkarten vergleichen. Visa, Master oder American Express sind nur drei der Kreditkartenanbieter, die es gibt. Darüber hinaus gibt es Kreditkarten von verschiedenen Betreibern zu den unterschiedlichsten Konditionen. Allein in Deutschland gibt es (Partner-) Kreditkarten im vierstelligen Bereich. Einige werden von den Anbietern kostenlos angeboten, andere sind schon bei der Beantragung gebührenpflichtig. Bei einigen fallen Bearbeitungsgebühren bei der Nutzung der Karte an. Bei der Auswahl der richtigen Kreditkarte sind letztlich alle diese Konditionen zu beachten.

Wer seine Kreditkarte online beantragt, hat u.U. ebenfalls finanzielle Vorteile. Gerade zum Zeitpunkt der Auswahl lässt sich für die Nutzer bares Geld sparen. Die Bedürfnisse des Nutzers sind bei der Gebühren-/Kostenberechnung ein entscheidendes Kriterium: Viel- oder Wenignutzer, nationaler oder internationaler Nutzer. Vielfach lässt sich die Kreditkarte auch mit unterschiedlichen Versicherungen oder Vergünstigungen koppeln. In diesem Zusammenhang gilt es immer genau zu prüfen, ob diese Möglichkeiten für den entsprechenden Kunden tatsächlich genutzt werden. Als Beispiel sei hier die Möglichkeit einer Koppelung mit sog. Payback-Aktionen genannt. D.h. der Nutzer erhält auf alle Dienstleistungen, die er mit der Kreditkarte zahlt einen entsprechenden Rabatt vom Partner des Bonusprogrammes, der die Kreditkarte über seinen Partner anbietet. Bei guten Angeboten ist dies neben einer kostenfreien Nutzung ein zusätzliches Bonusangebot.

Auch gibt es die Möglichkeit von Vorteilen für spezielle Zielgruppen zu profitieren: Studenten beispielsweise erhalten bei nahezu allen Kreditkartenanbietern kostengünstige oder kostenlose Kreditkarten. Oder aber die Karte ist mit einem kostenlosen Girokonto, einer Guthabenverzinsung oder einer ähnlichem verbunden. Wer hier den Überblick nicht verlieren möchte, nutzt entweder die Möglichkeit eines kostenlosen Kreditkartenvergleiches oder aber er erstellt sich seine individuelle Tabelle, in der er die einzelnen Kriterien selbst miteinander vergleicht. Dies ist allerdings mit sehr viel zeitlichem Aufwand verbunden, da man verschiedenste Möglichkeiten sowie die verschiedenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen jedes Anbieters exakt durchlesen und mit einander vergleichen muss, um ein tatsächliches effektives Bild zu erhalten. Die Anschaffung einer Kreditkarte, gerade im geschäftlichen Bereich und / oder für alle, die viel unterwegs sind, ist heute fast schon unvermeidbar.

Tipp: Wenn Sie ein kostenloses Girokonto abschließen, dann erhalten Sie bei vielen Anbietern auch eine kostenlose Kreditkarte gestellt. Ein weiterer Vorteil: Ihr Girokonto wird automatisch als "Referenzkonto" für Ihre Kreditkarte verwendet, bzw. Sie können beim gleichen Anbieter bequem zwischen dem Girokonto und dem eventuell vorhandenen separaten Kreditkartenkonto Geld transferieren.

Tipp: Kostenloses Girokonto mit kostenloser Kreditkarte abschließen!

Interessantes & Partner: